Warnung vor Marijuana-Virus

Pflanzt sich selbst fort / Symbol eines Gras-Blattes wird in der Systemleiste eingeblendet

Die einschlägigen Antiviren-Unternehmen haben eine Warnung vor einem neuen Virus namens W32/Marijuana oder auch I-Worm.Mari oder W32/Mari ausgesprochen. Er sei bereits „in the wild“ festgestellt worden.

Laut Sophos handelt es sich bei W32/Marijuana um einen Wurm, der sich durch den Betreff „check this out!!!“ zu erkennen gibt. Sein Ziel: Sich selbst per E-Mail an Einträge im Adressbuch von Microsoft Outlook zu versenden.

Der Wurm kopiere sich selbst in die system32.exe im Windows-Verzeichnis und setzt den Registry-Key HKLMSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRunSystem32 so, dass dieser auf die Kopie des Wurms verweist und der Wurm bei jedem Neustart ausgeführt wird. Der Wurm ändere die Startseite des Internet Explorers zu „http://my.marijuana.com“ und den unter Windows registrierten Besitzer zu „Im A Pot Head!“ sowie die registrierte Organisation zu „Stoner’s Pot Palace“ um.

Zudem zeige er das Symbol eines Marihuana-Blattes in der Systemleiste an. Wenn auf dieses geklickt wird, erscheint eine Textmeldung mit einem langen Text über die Legalisierung von Marihuana. Zusätzlich präsentiere der Wurm täglich um 16:20 ein Textfenster mit dem Titel „The Marijuana Virus!!“ und der Meldung „It’s 4:20, Time to toke up :)“ an („Zeit einen zu paffen“).

Kontakt:
Sophos, Tel.: 06136/91193 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Warnung vor Marijuana-Virus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *