Dokumenten-Scanner mit USB-Schnittstelle

Fujitsu-Siemens bringt Gerät für 1699 Mark / Soll bis zu 15 Seiten pro Minute in A4 schwarzweiß mit 200 dpi verarbeiten

Fujitsu Siemens hat einen Dokumenten-Scanner mit der Bezeichnung fi-4110CU angekündigt, der ab sofort für 1699 Mark erhältlich sein soll. Als erstes Modell der Reihe wird das Produkt laut Produzent über eine USB-anstelle einer SCSI-Schnittstelle verfügen.

Das Gerät ist vor allem für Archivierungs-Arbeiten gedacht: Es verfügt nach Herstellerangaben über einen automatischen Vorlageneinzug für 50 Blatt. Die Dokumente sollen im Simplex- (einseitig) und Duplex-Verfahren (beidseitig) ohne manuelles Wenden abtastbar sein. Bei einer Auflösung von 200 dpi in schwarzweiß ist es angeblich möglich, 15 Seiten pro Minute im A4-Format zu erfassen. Bei 150 dpi und Farbe soll der Scanner noch drei Seite pro Minute schaffen.

Das Modell soll sowohl 256 Graustufen bei schwarzweiß als auch 16,7 Millionen Farben (24 Bit Tiefe) darstellen können. Durch das „Drop-Out-Color-Verfahren“, bei dem wahlweise Rot, Grün oder Blau ausfiltert werden, ist laut Hersteller auch das Scannen von Lieferscheinen, Rechnungskopien und Schecks möglich.

Der fi-4110CU-Scanner ist kompatibel mit Windows 95, 98, ME sowie 2000 und wird mit TWAIN- und STI-Treibern geliefert.

Kontakt:
Fujitsu Siemens, Tel.: 0821/804 22 61 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dokumenten-Scanner mit USB-Schnittstelle

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *