SMS für Festnetzkunden der Telekom

Gebühren zwischen 15 und 39 Pfennig / Spezielle Telefone ermöglicht den Versand

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) will seinen Festnetzkunden ab diesem Monat Short Message Service (SMS) anbieten. Der Konzern hatte den Service bereits auf der CeBIT 2001 präsentiert (ZDNet berichtete). Nach einer Pilotphase seit Mai dieses Jahres beginne nun die Produkteinführung. „T-Mobil Kunden können von nun an Kurznachrichten an innerdeutsche Festnetzanschlüsse senden – die gleichzeitige Einführung unserer SMS-fähigen Festnetztelefone ermöglicht den Versand von Kurznachrichten auch aus dem Festnetz heraus“, so der Telekom-Manager Hans-Georg Hellenthal.

Pro SMS fallen innerhalb des Festnetzes Gebühren von 15 Pfennig an. 24 Pfennig kostet die Weiterleitung ans Handy beziehungsweise Fax, an eine andere Festnetznummer ist dies gebührenfrei. Mit 39 Pfennig schlägt eine SMS ans Handy oder an ein Faxgerät zu Buche. Die Abrechnung erfolgt in jedem Fall über die Telekom-Rechnung.

Rund 700 Millionen Kurzmitteilungen per SMS laufen zurzeit monatlich durch das Netz von T-Mobil, so die Unternehmensmutter. Bundesweit seien es im vergangenen Jahr 14 Milliarden Nachrichten gewesen. Die Zahl der in Deutschland verschickten SMS-Nachrichten scheint sich aber zu stagnieren. Während die Zahl der Kurznachrichten in den D-Netzen offenbar konstant blieb, sank die Zahl der Nachrichten bei E-Plus im Mai von 320 Millionen im Januar auf 250 Millionen in den Folgemonaten.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3300700

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SMS für Festnetzkunden der Telekom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *