Sun nimmt Stellung zu Microsoft-Urteil

"Es bleiben drei große Player, der Rest reduziert sich selbst zu OEMs und Service-Unternehmen"

Sun (Börse Frankfurt: SSY) hat heute jeweils eine Stellungnahme zu zwei aktuellen Entwicklungen in der IT-Branche abgegeben.

Zum einen begrüßte das Unternehmen das Urteil des Berufungsgerichts gegen Microsoft (Börse Frankfurt: MSF), weil der Konkurrenz-Konzern somit zum zweiten Mal rechtskräftig als Monopolist verurteilt wurde. Beide Gerichte hatten festgestellt, dass Microsoft seine Marktstellung missbraucht habe.

Dementsprechend hofft Sun jetzt, dass das Bezirksgericht, welches den Fall als nächstes verhandeln muss, dieses Verhalten des Mitbewerbers unterbinden wird. In der Stellungnahme schreibt Sun: „Wir hoffen, dass der Schaden für die Branche und die Konsumenten ein Ende nehmen“ wird.

Sun unterstützt nach eigenen Angaben Maßnahmen, „welche den Wettbewerb innerhalb der Computerindustrie fördern und zugleich verhindern, dass Internet-Technologien der proprietäre Alleinbesitz eines einzigen Unternehmens werden.“ Welche Maßnahmen das sind, war auf Nachfrage nicht sofort zu erfahren.

Und auch zur Aufgabe der Alpha Chip-Entwicklung von Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) hat Sun eine Meinung: „Das Unternehmen begibt sich damit vollkommen in Abhängigkeit von Intel (Börse Frankfurt: INL) und Microsoft. Damit bestimmen nur noch drei „Major Player“ den Markt, die eigene Produkte entwickeln und gleichzeitig Herr ihrer „intellectual property“ sind: Sun, Intel und Microsoft. Alle anderen reduzieren sich selbst zu einem OEM und Service-Unternehmen“, schreibt das Unternehmen in der Stellungnahme.

Compaq hatte Anfang vergangener Woche bekannt gegeben, dass die Alpha Prozessoren-Reihe von Intel übernommen wird. Damit geht das Unternehmen einen Weg vom Hardware- zum Software- und Service-Betrieb, wie ihn derzeit zahlreiche Firmen einschlagen. Auch Acer hatte Ende vergangener Woche angekündigt, das PC- und Notebook-Geschäft einzustellen, ums sich auf Dienstleistungen zu spezialisieren. Laut Prognosen von Marktforschungsunternehmen ist dies in den Zeiten des krisengebeutelten Hardware-Geschäfts ein lukrativer Markt (ZDNet berichtete).

KontaktSun, Tel.: 089/460080 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun nimmt Stellung zu Microsoft-Urteil

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *