Software-Probleme bei Napster

Implementierung von Filter-Applikationen bringt Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Datenbank mit sich

Napster hat seit Montag seinen gesamten MP3-Tauschservice vorübergehend gestoppt. Die Ursache der Schwierigkeiten ist die Umstellung auf eine neue Software, die das Verschieben von urheberrechtlich geschützten Liedern unterbinden soll.

Auf der Web-Site von Napster bitten die Betreiber um Geduld und raten den Usern, bald wieder vobeizusurfen: „Der Datentransfer ist vorübergehend unterbrochen, während Napster seine Datenbank upgradet.“ Der Fauxpas kommt nur wenige Tage nachdem der Service den Zugriff für die Nutzer von älteren Clients auf seine Server gestoppt hat (ZDNet berichtete). Auf diese Weise sollten die User dazu gebracht werden, die neue Software zu installieren. Diese erwies sich zunächst aber ebenfalls als fehlerhaft: Sie blockierte auch den Tausch von höchst obskuren, nicht urheberrechtlich geschützten Arbeiten. Doch mittlerweile geht gar nichts mehr.

Ein Sprecher des Unternehmens gab an, dass ein Datenbank-Problem im Zusammenhang mit der neuen Song-Blocking-Software die vorübergehende Schließung notwendig gemacht habe. „Unser Filter hat in einem Testlauf MP3-Stücke durchgelassen, die wir nicht tauschen dürfen“, sagte ein Sprecher von Napster. Der Service solle „so schnell als möglich“ wieder verfügbar sein, allerdings gab es keinen genauen Zeitplan dafür.

Napster hat durch den Streit der vergangenen Monate rapide an Usern verloren. Während zu den Glanzzeiten täglich 1,3 Millionen User online waren, bewegt sich die Zahl der Nutzer momentan zwischen 130.000 und 150.000 pro Tag.

Von der Störung ist laut dem Unternehmenssprecher der kostenpflichtige Service nicht betroffen. Zunächst hieß es, der Dienst würde Anfang Juli starten. Mittlerweile nennt man „während des Sommers“ als Launch-Termin.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Software-Probleme bei Napster

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *