Vivendi schnappt der Telekom Elektrim weg

Übernahme des polnischen Telekommunikationsunternehmens gescheitert

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) hat den Poker um den polnischen Mobilfunkanbieter Elektrim Telekomunikacja verloren: Der französische Mischkonzern Vivendi Universal (Börse Frankfurt: VVU) übernimmt die Kontrolle über das umworbene Unternehmen und damit de facto auch über das bedeutende Era-GSM-Netz.

Dies teilte die Mutterfirma Elektrim in Warschau mit. Vivendi werde seinen Anteil an Elektrim Telekomunikacja für hundert Millionen Euro (195,6 Millionen Mark) auf mehr als 50 Prozent erhöhen. Die Einigung müsse zuvor noch von den Aktionären abgesegnet werden. Deutsche Telekom und Vivendi hatten seit Monaten um Anteile bei Elektrim Telekomunikacja gebuhlt.

Die Aktie der Telekom rangiert mit einem Plus von über vier Prozent trotzdem unter den Tagesgewinnern. Am frühen Nachmittag notierte das Papier mit einem Aufschlag von einem Euro bei 25,20 Euro.

Vivendi hat vor einem Monat angekündigt, MP3.com (Börse Frankfurt: MPD) für rund 372 Millionen Dollar zu übernehmen (ZDNet berichtete). Anteilseigner von MP3.com erhalten im Rahmen der Übernahme fünf Dollar pro Aktie

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vivendi schnappt der Telekom Elektrim weg

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *