Yahoo startet kostenpflichtigen SMS-Dienst

Pro Nachricht kassiert die Site 18 Pfennig / Portfolio-Update Gratis

Yahoo (Börse Frankfurt: YHO) Deutschland bietet ab sofort auch einen SMS-Infoservice. Angemeldete User können aus rund 100 Sparten wählen und sich Nachrichten in festgelegten Frequenzen aufs Handy schicken lassen. Zur Wahl stehen unter anderem die Bereiche Politik, Wirtschaft, Auto, Sport sowie Klatsch und Tratsch.

Allerdings schlägt jede Nachricht mit 18 Pfennig zu Buche. Nutzer werden außerdem kostenlos über den Eingang neuer E-Mails bei Yahoo-Mail informiert. Zudem werden die aktuellen Börsenkurse aus einem in Yahoo-Finanzen angelegten Portfolio einmal täglich und kostenlos versendet.

Einen anderen Weg geht seit geraumer Zeit die Firma 12SMS: Sie bietet Geld für das Versenden der populären Kurznachrichten. Pro SMS werden registrierten Nutzern zwei Pfennig gut geschrieben. Eine Auszahlung erfolgt ab 20 Mark.

Finanziert wird der Dienst dadurch, dass zum Versenden einer Nachricht auf ein Werbebanner geklickt werden muss. Die Münchner Firma Mindmatics hatte vor kurzer Zeit einen ähnlichen Dienst gestartet (ZDNet berichtete). Hier werden Handybesitzer mit zehn Pfennig pro empfangener Werbe-SMS bezahlt. Ist ein Geldbetrag von 30 Mark erreicht, erfolgt eine Überweisung des Betrags auf das Bankkonto des Nutzers.

Kontakt:
Yahoo, Tel.: 089/231970 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo startet kostenpflichtigen SMS-Dienst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *