30 Millionen weltweit mit AOL im Web

In Deutschland surfen gerade mal zwei Millionen Menschen mit dem Anbieter / Version sieben der Zugangssoftware angekündigt

Der US-Onlinedienst AOL (Börse Frankfurt: AOL) hat jetzt weltweit die 30 Millionen-Kunden-Marke überschritten. Das berichtete Unternehmenschef Barry Schuler bei der Präsentation der neuen Zahlen. Somit hat sich die User-Zahl innerhalb der vergangenen zweieinhalb Jahre verdoppelt. AOL ist damit nach eigenen Angaben mit Abstand der weltgrößte Internet-Provider.

Anders sieht die Situation jedoch in Deutschland aus. Branchenprimus hierzulande ist weiterhin T-Online (Börse Frankfurt: TOI). Ende März gingen mit deren Zugangssoftware über sieben Millionen Kunden ins Web. Gerade mal zwei Millionen User surften dagegen über AOL Deutschland im Internet.

Gleichzeitig gab Schuler bekannt, dass AOL noch in diesem Jahr die siebte Version des AOL-Clients auf den Markt bringen will. Große Änderungen stehen dabei jedoch nicht ins Haus. Bekannt ist, dass eine neue Oberfläche für ein aufgeräumteres „Look and Feel“ sorgen soll. Auch kleinere Verbesserungen am E-Mail-Programm und Instant Messenger sind geplant. Laut Schuler ist bald auch wieder eine neue AOL-Version für den Palm angedacht.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 30 Millionen weltweit mit AOL im Web

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *