Massenentlassungen bei Maxtor

Über 1500 Mitarbeiter müssen gehen / "Storage-Markt wird trotzdem weiter wachsen"

Maxtor (Börse Frankfurt: MXT) hat eine signifikante Umstrukturierung angekündigt, die die erwarteten Kostenreduzierungen im Desktop-Festplattengeschäft nach der kürzlich erfolgten Fusion mit Quantum HDD beschleunigen soll. Entgegen vorangegangener Meldungen will die Firma nun im Verlauf der nächsten Monate weitere 700 bis 800 Mitarbeiter entlassen. Darüber hinaus sind zirka 700 Mitarbeiter in der Produktion in Singapur von einer sofortigen Entlassung betroffen.

„Die Nachfrage nach Festplatten war im zweiten Quartal schwächer als erwartet, was Lagerbestand und Preise beeinflusste“, verteidigte der Vorstand Mike Cannon die Maßnahme. Angesichts der Prognose einer anhaltenden Schwäche im PC-Markt und der Ungewissheit über den weiteren wirtschaftlichen Verlauf bis Ende des Jahres hält er es für notwendig, die Möglichkeiten zur Kostenreduzierung schnell umzusetzen.

Cannon zeigte sich trotzdem überzeugt, dass „der Storage-Markt in Zukunft enorm weiterwachsen wird“.

Der Speicherhersteller hatte vor wenigen Tagen zwei neue Festplatten der Diamondmax-Familie vorgestellt (ZDNet berichtete): Die Diamondmax D540X weist laut Hersteller 40 GByte Speicher pro Magnetscheibe auf, während die Diamondmax D536X mit 100 GByte die nach Angaben des Produzenten größte ATA-Festplatte auf dem Markt ist.

Die 100 GByte-Festplatte soll bis zu 100 Stunden komprimierter, digitaler Videodaten oder 25.000 MP3s von je vier Minuten Länge speichern können.

Kontakt:
Maxtor, Tel.: 089/96241919 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Massenentlassungen bei Maxtor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *