Suse zeigt „Firewall on CD“ auf dem Linux-Tag

Vortrag über die Auswirkungen der Open Source-Bewegung auf die Software-Industrie von Technologie-Chef Dirk Hohndel am zweiten Tag

Bei dem vom 5. bis 8. Juli in Stuttgart stattfindenden Linux-Tag will die Suse AG mit ihrem Stand sowohl den Markt für Privatkunden als auch Unternehmen ansprechen. Das Motto in diesem Jahr lautet „Where .com meets .org“. Eröffnet wird die Veranstaltung unter anderem von der Parlamentarischen Staatssekretärin im Wissenschafts-Ministerium, Margareta Wolf, sowie der Staatssekretärin im Innenministerium, Brigitte Zypries.

Als Messeneuigkeit für Unternehmensanwender will Suse eine „Linux Firewall on CD“ präsentieren. Die Lösung soll laut Herstellerangaben sowohl sicher als auch einfach zu implementieren und administrieren sein. Ebenfalls gezeigt werden bekannte Systeme wie der „Linux E-Mail Server“, „Groupware Server“ und der „Enterprise Server“.

Private Linux-Anwender sollen beim Service- und Support-Point des Nürnberger Linux-Distributors Hilfe und Rat finden. Spezialisten werden nach Herstellerangaben die neuen Features der Linux 7.2-Version erklären.

Im freien Vortragsprogramm bestreitet Suses Technologiechef Dirk Hohndel am 6. Juli um zehn Uhr eine englische Rede zu „Open Source und dessen Auswirkungen auf die Software-Industrie“, Suse-Entwickler Lenz Grimmer wird am 8. Juli um elf Uhr im freien Forumprogramm über „Suse Linux 7.2 – Komfort und Leistung für Desktop und Server“ sprechen. Der Stand findet sich im Kongresszentrum, Halle 5, Nummer 330.

Kontakt:
Suse, Tel.: 0911/7405331 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suse zeigt „Firewall on CD“ auf dem Linux-Tag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *