Oracle und Sun paktieren gegen Microsoft

Kooperation auf der Oracle Openworld präsentiert / Migrationslösung soll Kunden helfen, die Systeme zu wechseln

Berlin – Oracle (Börse Frankfurt: ORC) und Sun (Börse Frankfurt: SSY) haben auf der Openworld in Berlin eine Kooperation vorgestellt, mit der sie Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) Kunden abspenstig machen wollen.

Gemeinsam haben die beiden Unternehmen eine Migrationslösung entwickelt, durch die es Usern möglich sein soll, ihre Business-Applikationen von Microsofts Windows-Systemen auf die Java 2 Enterprise Edition (J2EE) unter Oracle 9i Application-Server basierend auf einer Sun-Solaris-Umgebung zu übertragen.

Sowohl das „Sun Developer Kit für Windows NT“ als auch die „Oracle Migration Workbench“ sind nach Herstellerangaben ab sofort verfügbar.

Die Kooperation soll die Migration von Daten, Applikationen und Betriebssystemen angeblich problemlos ermöglichen. Die jetzt vorgestellte Lösung ist ein weiterer Schlag Oracles gegen den Erzrivalen Microsoft und dessen „.NET“-Technologie, die auf der Berliner Messe von Oracle-Mitarbeitern gern als „Dot-not-yet“-System verhunzt wird.

ZDNet berichtet in einem Spezial von der Oracle Openworld.

Kontakt:
Oracle, Tel.: 089/149770 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle und Sun paktieren gegen Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *