Oracle-Manager: „Internet hat goldene Zukunft“

Web wird Welt revolutionieren / Zahl der mobilen Nutzer explodiert / Consumer-Portale müssen umdenken

Berlin – Eine glänzende Zukunft hat Oracle-Vice-President Sergio Giacoletto dem Internet prognostiziert: „Jeder, der nach der aktuellen Krise der Meinung ist, die größten Zeiten des Webs seien vorbei, hat die Lage nicht verstanden“, erklärte der Manager in seiner Keynote auf der Oracle (Börse Frankfurt: ORC) Openworld in Berlin.

Trotz der Achterbahnfahrt in den vergangenen zwölf Monaten sei das Internet nicht implodiert. Das World Wide Web werde wie das Telefon oder die Bahn die Welt dramatisch verändern.

Dass die Unternehmen in Zukunft einen immer größeren Teil ihres Umsatzes online generierten, stehe außer Frage. Offen sei nur, wie schnell der Prozess vor sich gehen werde. Allein die Zahl der Surfer sei von 20 Millionen vor sieben Jahren auf über 400 Millionen im vergangenen Jahr regelrecht explodiert.

Massiv zunehmen werde auch die Zahl der mobilen Nutzer, so der Oracle-Manager. Allein in Europa arbeiteten derzeit 48 Prozent der Angestellten mobil. Die Zahl der schnurlosen Endgeräte mit Web-Zugang werde im Jahr 2003 die Milliardenmarke überschreiten.

Besonders düster sieht es in den Augen von Giacoletto jedoch derzeit bei den Consumer-Portalen aus: „Jeder Neukunde bedeutet noch mehr Verlust für diese Firmen“. Es sei jetzt an der Zeit, die Dotcoms profitabel zu machen. Natürlich ist sich der Oracle-Manager sicher, dass die neue Datenbank 9i, die Larry Ellison morgen auf der Openworld präsentiert, dazu hilfreiche Dienste leisten wird.

ZDNet berichtet in einem Spezial von der Oracle Openworld in Berlin.

Kontakt:
Oracle, Tel.: 089/149770 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle-Manager: „Internet hat goldene Zukunft“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *