Grundig stellt Internet-Dienst ein

Außerdem Stopp der Produktion in Nürnberg geplant / 1300 Mitarbeiter von Kürzungen betroffen

Grundig hat seinen erst im November vergangenen Jahres gestarteten Internet-Dienst „events today“ mit sofortiger Wirkung eingestellt. Dies hat jetzt der Vorstand der Grundig AG unter dem Vorsitz von Hans-Peter Kohlhammer in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der events today AG beschlossen.

Trotz einer insgesamt festzustellenden Abkühlung der Internet-Euphorie habe sich der Dienst bis heute sehr positiv entwickelt, was „unter anderem durch die hohe Anzahl der Besucher auf diesen Seiten dokumentiert wird“, teilte das angeschlagene Nürnberger Unternehmen mit.

Der Marketing-Direktor von Grundig, Harald Klippel, erklärt die trotz dieser Entwicklung vorgenommene Einstellung des Dienstes mit der im Zuge der Restrukturierung der Grundig AG beschlossenen Konzentration auf die Kernsegmente.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grundig stellt Internet-Dienst ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *