Radiomp3 am Ende

Insolvenz wurde bereits vor einer Woche bantragt / ZDNet bietet Special als "Nachruf"

Das Online-Radio Radiomp3 hat den Betrieb eingestellt. Wie die Firma heute erst mitteilte, hat die Musicplay GmbH bereits am 31.05.2001 das Insolvenzverfahren am Amtsgericht München beantragt. Das „wirtschaftliche Fortbestehen konnte nicht mehr gesichert werden“.

Auf der Suche nach Ersatz für Napster wandten sich MP3-Fans in Deutschland zunehmend der Alternative Radiomp3 zu. Es übertrug 24 Stunden täglich MP3-Musik über das Fernsehkabel auf die Festplatte – und das völlig legal und ohne Online-Kosten.

ZDNet hat erst vor wenigen Tagen ein ausführliches Special über den Service zusammengestellt. Diese Art von Nachruf findet sich im MusikChannel von ZDNet.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Radiomp3 am Ende

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *