Denic warnt vor weiterem Abzockerbrief

"Zentrale zur Registrierung Deutscher Web-Domains" verschickt dubiose Rechnungen

Die Denic warnt zum zweiten Mal innerhalb von sechs Wochen vor dubiosen Rechnungen: Diesmal schickt nach Angaben der Registrierungsstelle für „.de“-Domains eine selbsternannte „Zentrale zur Registrierung Deutscher Web-Domains ZRW“ Rechnungen an die Inhaber deutscher URLs.

Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Rechnung für die Toplevel-Domains, sondern um einen Versuch, „den Kunden Geld für eine sinnlose und dubiose Dienstleistung aus der Tasche zu ziehen“, so die Denic. Wer nicht bezahlt, bringe seine registrierte Domain weder in Gefahr noch ändere sich irgend etwas an deren Erreichbarkeit.

Mitte April waren Schreiben der „Deutschen Domain Verwaltung“ aufgetaucht. Die Adressaten wurden aufgefordert, für eine nicht näher erläuterte Online-Schaltung ihrer Web-Adresse 369 Mark zu zahlen.

Die Denic prüft zurzeit, wie sie erfolgreich gegen diese Machenschaften vorgehen kann. Wer nicht zahlt, läuft also nicht in Gefahr, seinen Internet-Auftritt zu verlieren. Wer als Endkunde seine Domain nicht bei der Denic selbst, sondern über einen Webspace-Provider registrieren hat lassen, erhält auch keine Post von der Domainverwaltungs-Stelle. Die Leistungen werden über den Provider abgerechnet.

Kontakt:
Denic, Tel.: 01802/336420 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Denic warnt vor weiterem Abzockerbrief

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *