Teldafax: Kündigungen ab 16. Juni

Unternehmen stellt Überlebensplan vor / Geschäftszahlen sollen noch in diesem Monat veröffentlicht werden / Erste Ausgründungen

Eine Woche nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens bei Teldafax (Börse Frankfurt: TFX) hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass die operative Geschäftstätigkeit fortgesetzt werden soll. Dies habe der vorläufige Gläubigerausschuß der Gesellschaft beschlossen. „Der Gläubigerausschuß hat gestern sechs Stunden lang zum ersten Mal getagt. In dieser Sitzung wurde den von uns vorbereiteten Ausgründungen in vollem Umfang zugestimmt. Wir sind sehr zufrieden, denn nun können die zentralen Betriebsteile wie geplant fortgeführt werden“, erklärte der Insolvenzverwalter Bernd Reuss.

Das Unternehmen wird nun in eine Holding umgewandelt. Zu den bestehenden, zum Verkauf stehenden Unternehmensbeteiligungen an Netztel Plus, der Geonet Systems und Demuth & Dietl kommen zwei weitere Beteiligungen. Diese entstehen durch die Ausgründung von zwei neuen Tochtergesellschaften aus dem Kerngeschäftsfeld.

Die erste Ausgliederung ist die zum 1. Juni errichtete Newline GmbH. Schwerpunkt soll die Vermarktung von Telekommunikationsleistungen an Geschäfts- und Privatkunden sein. Die zweite Ausgründung ist „Communication Center“, eine Servicegesellschaft mit dem Schwerpunkt Auftragsmanagement und Call Center-Dienstleistungen.

Noch in diesem Monat will Teldafax die Geschäftszahlen für 2000 und das erste Quartal 2001 veröffentlichen. Als maßgeblicher Grund für die Insolvenz der Gesellschaft wurde der 18 prozentige Umsatzrückgang im Geschäftsjahr 2000 genannt, der sich aus der nun vorliegenden Rohbilanz ergibt. Ferner wurde berichtet, dass Teldafax zur Zeit 200 Millionen Mark an Verbindlichkeiten hat. Diese Summe kann auf Grund insolvenzbedingter Schadensansprüche noch um weitere 100 Millionen Mark steigen. Den Verbindlichkeiten steht ein Aktivvermögen von rund 150 Millionen Mark gegenüber.

Die Beschäftigten müssten nach der geplanten Verabschiedung des Sozialplans ab dem 16. Juni mit Kündigungen rechnen. Je 35 Mitarbeiter werden neue Arbeitsplätze in den beiden ausgegründeten Firmen erhalten.

ZDNet berichtet in einem Spezial über die Insolvenz von Teldafax und erklärt, wie sich Kunden bei der Abschaltung ihres Providers verhalten können.

Kontakt:
Teldafax, Tel.: 0800/0103000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Teldafax: Kündigungen ab 16. Juni

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *