Die billigste Telefon-Auskunft Deutschlands

Vergleich von 14 deutschen Anbietern offenbart große Unterschiede bei der Tarifierung und im Leistungsspektrum

Eine Reihe von Telefonauskunftsagenturen bieten in Deutschland ihre Dienste an. ZDNet hat die Leistung und Kosten der 14 Wichtigsten verglichen. Es handelt sich um die Angebote von Deutscher Telekom (Börse Frankfurt: DTE; Telefonnummer 11833 fürs Inland, 11834 fürs Ausland, 11836 für türkischsprachige und 11837 für englischsprachige Anwender), 01051 Telecom (11828), 11-88-40 (118840), Arcor (11870), Fred (11811), GTS Deutschland (11822 Inland, 11823 Ausland), Talkline (11850), Telegate (11880 Inland, 11890 Ausland), Otelo (11888), Debitel (11818), Viag Interkom (11881), Mobilcom (11819), D2-Vodafone (11872; nur netzintern) sowie E-Plus (11877; ebenfalls nur netzintern).

Alle untersuchten Dienste sind für Anrufer aus dem Festnetz erreichbar, teilweise auch aus den Mobilfunknetzen. Bei letzteren wird generell ein Grundpreis für die Verbindung sowie ein Minutenpreis fällig. Dieser so genannte Service-Minutenpreis ist je nach Mobilfunkbetreiber oder Serviceprovider und Tarif unterschiedlich.

Unterschiedlich ist auch das Leistungsspektrum: Lediglich Otelo, Debitel, Mobilcom und D2 bieten einen Full Service inklusive Festnetz-, Fax-. Mobil-, Sonder- und Servicenummernangabe, Nennung von Adressen und Postleitzahl sowie gegebenfals der Branche.

Beim direkten Preisvergleich hat ZDNet die Verbindungsgebühren für Gespräche mit einer Länge von 30 Sekunden bis 300 Sekunden aufgeführt. Außerdem ist die Gebühren für ein Gespräch mit einer Länge von 61 Sekunden notiert. Dadurch ist ersichtlich, welcher Anbieter über eine ungünstige Taktung verfügt. Fazit: Wer eine „normale“ Abfrage mit einer Sprechzeit bis zu eieneinhalb Minuten plant, fährt bei Fred am günstigsten. Allerdings nennt dieser Service weder Service- noch Sondernummern und macht keine Postleitzahlen und Branchen ausfindig.

Hier der komplette Vergleich:

Anbieter 30 Sek. 45 Sek. 60 Sek. 61 Sek. 90 Sek. 300 Sek.

DTAG (Inland)

0,97 DM

1,21 DM

1,45 DM

1,45 DM

1,94 DM

4,96 DM

11828

2,00 DM

2,00 DM

2,00 DM

4,00 DM

4,00 DM

10,00 DM

11840

1,58 DM

1,58 DM

1,58 DM

1,98 DM

2,37 DM

7,90 DM

Arcor

0,97 DM

1,93 DM

1,93 DM

2,90 DM

2,90 DM

9,65 DM

Fred

0,85 DM

0,85 DM

1,09 DM

1,21 DM

1,69 DM

5,45 DM

GTS (Inland)

1,68 DM

1,80 DM

1,80 DM

1,92 DM

2,04 DM

3,24 DM

Talkline

1,45 DM

1,69 DM

1,93 DM

2,05 DM

2,41 DM

5,77 DM

Telegate (Inland)

1,45 DM

1,69 DM

1,94 DM

2,06 DM

2,42 DM

5,81 DM

Telix

1,82 DM

2,78 DM

3,63 DM

3,75 DM

5,45 DM

18,15 DM

Otelo

1,84 DM

1,96 DM

2,08 DM

2,09 DM

2,33 DM

4,04 DM

Otelo +

1,79 DM

1,88 DM

1,98 DM

1,99 DM

2,18 DM

3,54 DM

Debitel

1,94 DM

1,94 DM

1,94 DM

2,06 DM

2,42 DM

5,82 DM

Viag

1,70 DM

1,77 DM

1,81 DM

1,85 DM

1,92 DM

2,69 DM

MobilCom

3,30 DM

3,30 DM

3,30 DM

3,30 DM

3,30 DM

5,07 DM

+ Otelo gewährt seinen Kunden einen Rabatt von zehn Pfennig pro Minute; Alle Preise gelten für Anrufe aus dem Festnetz.

Bei der Weitervermittlung langen die Unternehmen in der Regel kräftig hin. Lediglich die Deutsche Telekom vermittelt zum jeweiligen Originaltarif. Otelo gewährt seinen Kunden auch bei der Weitervermittlung einen Rabatt von zehn Pfennig pro Minute. Viag Interkom vermittelt nur in das Festnetz sowie in das eigene Mobilfunknetz, für Anrufer aus dem Festnetz für vergleichsweise günstige 22 Pfennige die Minute. Der günstigste Anbieter Fred bietet diesen Service überhaupt nicht an.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die billigste Telefon-Auskunft Deutschlands

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *