Bericht: Das Ende des SMS-Booms?

Der Zenit scheint überschritten / Bei E-Plus sinkt die Zahl der SMS-Nachrichten sogar

Die Zahl der in Deutschland verschickten SMS-Nachrichten scheint sich auf hohem Niveau zu stabilisieren. Während die Zahl der Kurznachrichten in den D-Netzen jeweils bei rund 700 Millionen pro Monat konstant blieb, sank die Zahl der Nachrichten bei E-Plus von 320 Millionen im Januar auf 250 Millionen in den Folgemonaten. Dies berichtet die „Financial Times Deutschland“ (FTD) in ihrer heutigen Ausgabe.

Analysten führen die Sättigung darauf zurück, dass die Kaufkraft von Jugendlichen – die bisherigen Hauptnutzer von SMS Nachrichten

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bericht: Das Ende des SMS-Booms?

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. März 2003 um 17:22 von g. Exner

    ende des SMS- Booms
    Durch die neuen Tarife, z.B. D2, sind die Kosten für die SMS drastisch gestiegen. Glücklich kann nur der sein, der noch einen alten Vertrag besitzt. Und mit den neuen Preisen ist die Zeit der 160 Zeichen vorbei. Eigene Schuld der Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *