Teldafax: „Und es geht weiter“

Telefonate trotz Abschaltung angeblich weiter möglich

Vor wenigen Minuten hat die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) dem Konkurrenten Teldafax (Börse Frankfurt: TFX) sämtliche Leitungen abgeschaltet. Das Unternehmen soll mehrere Rechnungen in Millionenhöhe nicht beglichen haben. Nun reagiert die Marburger Firma per Adhoc-Mitteilung auf die Aktion der Telekom:

„Die Gespräche unserer Kunden vermitteln wir ab sofort über ein qualitativ ebenso hochwertiges, anderes Netz zu den gewohnt günstigen Tarifen“, so Vorstand Stefan Koch. Dieser hatte bereits vor einem Monat in einem Interview mit ZDNet angekündigt, auf eine zweite Abschaltung vorbereitet zu sein. Über welchen Konkurrenten die Telefonate nun abgewickelt werden sollen, ist noch nicht klar.

Das Landgericht Köln hat vor wenigen Tagen eine einstweilige Verfügung gegen die Telekom aufgehoben und dem Konzern eine Abschaltung der mit Call-by-Call Geschäften bekannt gewordenen Konkurrentin erlaubt.

ZDNet berichtet in einem Spezial über die Insolvenz von Teldafax und erklärt, wie sich Kunden bei der Abschaltung ihres Providers verhalten können.

Kontakt:
Teldafax, Tel.: 0800/0103000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Teldafax: „Und es geht weiter“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *