HP bringt Digicam für den Jornada

Fotos sollen sich gleich per E-Mail versenden oder über die Infrarotschnittstelle ausdrucken lassen

Hewlett-Packard (Börse Frankfurt: HWP) hat eine Digitalkamera für die Jornada-Handhelds der 500er-Serie in den Handel gebracht. Für knapp 500 Mark soll die Erweiterung des PDAs ab sofort erhältlich sein. Die Kamera arbeitet über den Compactflash-Typ1-Steckplatz mit dem Pocket PC zusammen. Sie verfügt über einen 2,6-fachen Digitalzoom und automatische Aufnahme-Funktionen für Sportbilder oder Nacht. Farbaufnahmen sollen sich mit 24 Bit-Farbtiefe und einer Auflösung von 640 x 480 Pixel abspeichern lassen. Als Sucher dient das Display des Jornada.

Die Kamera für den PDA misst 58 x 68 x 24 Millimeter, wiegt 24 Gramm und bietet die Wahl zwischen vier Kompressionsstufen. Je nach gewähltem Algorithmus wird die noch verbleibende Anzahl zu speichernder Bilder angezeigt. Kurze Kommentare zu den Bildern können ebenfalls aufgezeichnet und per Mail versendet werden. Laut HP können die Kunden zwischen vier digitalen Effekten (schwarzweiß, sepia, cool und negativ) wählen.

Des weiteren soll die Kamera eine Infrarot Obex-Schnittstelle enthalten, mittels derer Bilder an andere Geräte sowie Drucker weitergeleitet werden können. Eine Diashow in voller Bildschirmdarstellung ist nach Angaben des Herstellers möglich. Das Belichtungsintervall kann zwischen einer halben und einer 8000stel Sekunde variieren. Der Selbstauslöser schafft laut HP eine Verzögerung von drei bis zehn Sekunden.

Kontakt:
Hewlett-Packard, Tel.: 07031/140 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP bringt Digicam für den Jornada

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *