Neue Probleme bei Strato

20.000 Präsenzen sind noch immer down / System läuft nicht stabil

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist es bei Strato wieder zu Problemen mit Kundendomains gekommen. So waren am Mittwoch morgen um kurz vor neun Uhr „einige Präsenzen“ nicht zu erreichen. Das meldeten Strato-Mitarbeiter im hauseigenen Forum sowie Zuschriften an ZDNet übereinstimmend. Kurz vor zehn hieß es beim größten deutschen Webspace-Provider dann: „Bis auf 20.000 Präsenzen“ seien alle Kunden-Sites wieder am Netz.

In einer Stellungnahme gab der Betreuer des Forums gegen 12.30 Uhr als Erklärung einen defekten EMC Data Mover an, der bereits beim letzten Mal für einen groß angelegten Ausfall Anfang Mai verantwortlich gewesen sein soll (ZDNet berichtete). KPNQwest meldete einen Ausfall am Dienstag von 19.50 bis 20.20 Uhr, von dem um die 240.000 Sites betroffen waren. Später, zwischen 21.45 und 22.50 Uhr waren um die 120.000 Präsenzen down.

Bei Überprüfungsarbeiten am Filesystem, die zwischen ein und drei Uhr am Mittwoch durchgeführt wurden, kann es laut Strato zu weiteren Ausfällen gekommen sein. Das Unternehmen bedauert den Vorfall, meldet aber zugleich, dass der jetzige Zustand noch nicht sicher als stabil gilt. Der Webhoster beruft sich darauf, dass außer Meldungen über den defekten Data Mover keine weiteren Informationen von KPNQwest vorliegen.

ZDNet bietet einen Vergleich der Rechenzentren von Strato und 1&1 in einem umfangreichen Special an.

Kontakt:
Strato, Tel.: 030/886150 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Probleme bei Strato

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *