Dell: Linux ungeeignet für den Desktop

Die Nummer eins der PC-Hersteller macht einen Rückzieher und hält das Open Source-Betriebssystem nun nicht mehr für massenkompatibel

Dell Computer (Börse Frankfurt: DLC) kann sich Linux gut als Betriebssystem auf Servern und Grafik-Workstations vorstellen, für den Desktop sei es aber gänzlich ungeeignet. Das erklärte der Europa-Manager Steve Smith. „Es ist nach wie vor ein fundamental technisches Betriebssystem“, so Smith. „Aber auf keinen Fall ist es für Computer-Novizen geeignet.“

Dell hatte zuletzt Ende des vergangenen Jahres seine Unterstützung für das Open Source-Betriebssystem auf PCs mitgeteilt (ZDNet berichtete). Die Situation habe sich nun aber dramatisch verändert, so Smith. Der Konkurs der Linux-Firma Eazel vergangene Woche sei das beste Indiz für diese Behauptung: Dem Unternehmen war während der Herstellung einer sehr einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche für Linux das Geld ausgegangen (ZDNet berichtete).

Eazel hatte sich zum Ziel gesetzt, die Gnome-Oberfläche um ein grafisches Interface zu erweitern, das die Benutzung von Linux so einfach wie die eines Macintosh machen sollte. Sowohl bei Gnome als auch dem konkurrierenden KDE kommen die Anwender schwer um das Eintippen von Kommandozeilen herum.

Smith fügte hinzu, der von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) dominierte Markt für PC-Software zeige keinerlei Anzeichen von Schwäche. Dagegen habe das Marktforschungsinstitut IDC erst kürzlich belegt, dass Linux gerade einmal auf zwei Prozent aller Heimrechner zum Einsatz kommt.

ZDNet hat einen neuen Linux-Channel für Profis und Neueinsteiger eröffnet. Darin versammelt sind alle aktuellen Tests, News und ausführliche Artikel rund um die Open-Source-Bewegung.

Kontakt:
Dell, Tel.: 06103/9710 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Dell: Linux ungeeignet für den Desktop

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. April 2002 um 13:51 von Blume

    Son schwachsinn!!!!
    Naja was soll man zu Dell sagen… sind wohl gross, jedoch haben sie anscheinend keine Ahnung von Linux…

    "Linux ungeeignet für den Desktop" ist so ziemlich das schwachsinnigste, was ich bis jetzt an Kritik zu Linux gehört habe. Also Herr Dell schauen sie sich doch einfach mal genauer die neuen WindowManager an und denken sie vorher nach, wat sie sagen.

    Es ist allgemein bekannt, das Linux Desktops schneller, besser anpassbarer, schöner ;), sehr einfach zu bedienen ( Gnome1.4 und KDE 3.0 ) sind.

    Wenn Dell in Sachen Linux nicht mehr auf den neusten Stand ist… dann tuts mir leid.. viel Spass weiterhin mit Windoof ;)…

    Greez..

    Blümchen

  • Am 29. Januar 2003 um 8:53 von Bilal K

    Dell: Linux ungeeigent für den Desktop
    Wat, wer bist du denn??? Du hast ja keine Ahnung!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *