Gamecube wird billiger als X-Box

Nintendo will für seine neue Spielekonsole lediglich 199 Dollar verlangen / Microsofts Gegenstück kostet 299 Dollar

Nintendo wird seine kommende Spielekonsole Gamecube für 100 Dollar weniger auf den Markt bringen als Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) seine X-Box. Der Spielewürfel soll ab dem 5. November für 199 Dollar über den Ladentisch wandern. Drei Tage später geht die X-Box für 299 Dollar an den Start. Dies ist der selbe Preis wie für die aktuelle Playstation II von Sony (Börse Frankfurt: SON1).

Spiele für den Gamecube schlagen nach Aussagen von Nintendo-Mitarbeitern mit 50 Dollar zu Buche. Deutsche Preis nannte das Unternehmen noch nicht.

Ursprünglich war als Erscheinungstermin in den USA Oktober anvisiert. In Europa soll die Konsole Anfang 2002 erscheinen.

Mehr Nachrichten aus der PC- und Konsolenspielewelt liefern die News von Gamespot Deutschland.

Kontakt:

Nintendo, Tel.: 06026/9500 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gamecube wird billiger als X-Box

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *