Warnung vor Virus aus Sri Lanka

Wurm verbreitet sich mit großer Geschwindigkeit

Trend Micro und Kaspersky haben am Donnerstag beide vor dem neuen VBS_VBSWG.Z-Virus gewarnt, der auch Mawanella genannt wird. Der Virus stammt vermutlich aus Sri Lanka. In der Betreffzeile steht „Mawanella“, im Textfeld steht auf englisch: „Mawanella ist eine der muslimischen Städte auf Sri Lanka“ und der Anhang heißt „Mawanella.vbs“.

Nach dem Doppelklick auf den Mail-Anhang versendet der Wurm sich selbst an alle Einträge im Outlook-Adressbuch. Danach erscheint eine Nachricht, die übersetzt heißt: „Mawanella ist eine der muslimischen Städte in Sri Lanka. Dieser brutale Vorfall ereignete sich hier zwei muslimische Moscheen und hundert Geschäfte wurden niedergebrannt. Ich hasse diesen Vorfall und Du? Ich kann Deinen Computer zerstören. Ich habe es nicht getan, weil ich ein friedliebender Bürger bin.“ Ansonsten richtet der Wurm keinen Schaden an.

Wer nicht mit Outlook arbeitet, erhält die mit Ascii-Art illustrierte Nachricht sofort nach der Infektion angezeigt. Wer sich das aktuellste Virenpattern seines Software-Herstellers auf den Rechner holt, ist auch gegen Mawanella geschützt.

Kontakt:
Trend Micro, Tel.: 089/37479700 (günstigsten Tarif anzeigen)

F-Secure, Tel.: 089/24218425 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Warnung vor Virus aus Sri Lanka

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *