Creative erweitert Grafikkarten-Sortiment

Produkte sollen vom Einsteiger bis zum Profi-Gamer ansprechen / Karten kommen im Juni auf den Markt

Creative, Anbieter von Multimedia-Lösungen, hat vier neue Grafikkarten angekündigt, die auf den Geforce-Chipsätzen von Nvidia basieren. Die neue Produktlinie soll nach Herstellerangaben die Bedürfnisse vom preisbewussten Anwender bis hin zum Hardcore-Gamer abdecken. Alle Karten werden ab Juni 2001 im Handel erhältlich sein.

Bei der 3D Blaster Geforce 2 MX200 handelt es sich um eine „leistungsfähige Einsteigerkarte“. Durch die PCI-Schnittstelle der 3D Blaster Geforce 2 MX PCI sollen auch User mit älteren Motherboards in der Lage sein, eine Grafikkarte mit der derzeit aktuellen GPU (Grafik Prozessor Unit)-Generation einzusetzen. Die 3D Blaster Geforce 2 Pro richtet sich laut dem Mediaexperten an Grafiker und Gamer, die Wert auf realistische Grafik und hohen Frameraten beim Spielen legen. Die 3D Blaster Geforce 3 soll laut dem Hersteller bereits heute die Performance für die Anforderungen und Spiele von morgen bieten.

Hier die einzelnen Karten im Überblick:

3D Blaster Geforce 2 MX200:
Diese Karte verfügt in der AGP-Version über 32 MByte SDRAM und soll durch ihre Fähigkeiten wie Second Generation Transform & Lighting und Per Pixel-Shading realistische 3D-Darstellungen ermöglichen. Die Grafikkarte kostet 249 Mark und wird bereits ab Anfang Juni 2001 verfügbar sein.

3D Blaster Geforce 2 MX PCI:
Die 3D-PCI-Karte basiert auf der Geforce 2 MX-GPU und ist mit 32 MByte Speicher ausgestattet. Auch diese Karte wird laut dem Hersteller über eine integrierte Transform & Lighting-Einheit sowie Per Pixel Shading-Technologie verfügen. Die 3D Blaster Geforce 2 MX PCI wird zu einem Preis von 299 Mark erhältlich sein.

3D Blaster Geforce 2 Pro:
Die Geforce 2 GTS-GPU arbeitet in dieser Karte. Der Prozessor soll durch Per Pixel Shading in Echtzeit die Darstellung von Bildern in fotorealistischer Qualität ermöglichen. Aufgrund des schnellen Speichers mit 64 MByte DDR-RAM bietet die Pro-Version eine nochmals gesteigerte, Performance für Spiele und Grafikanwendungen als die MX-Produkte. Da der Grafikchip Aufgaben wie Transform & Lighting und Videoverarbeitung (Advanced Video Processing) versteht, sind laut dem Hersteller extrem hochauflösende 3D-Szenen realisierbar. Die Karte kostet 499 Mark.

3D Blaster Geforce 3:
Diese Karte Creative ist mit 64 MByte DDR-RAM mit 460 MHz-Taktung und dem Geforce 3-Grafikprozessor ausgestattet. Damit soll die Karte in der Lage sein, mehr als 800 Milliarden Berechnungen pro Sekunde (BOPS; Billion Operations Per Second) durchzuführen. Technologien wie Nfinite FX Engine, Lightspeed Memory Architecture und High Resolution Anti-Aliasing (HRAA) sollen für eine realistische Grafikdarstellungen in Echtzeit sorgen. Weiteres Feature ist ein TV-Ausgang. Dieses Produkt schlägt mit 999 Mark zu Buche.

Kontakt:
Creative Labs, Tel.: 089/9928710 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Creative erweitert Grafikkarten-Sortiment

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *