AMD will mit Intel beim CPU-Namen gleichziehen

Die nächste Prozessor-Generation wird nicht Athlon 2 oder 3 heißen / Hersteller wird Palomino-Chip angeblich Athlon 4 nennen

Nicht nur in Sachen Prozessor-Geschwindigkeit konkurrieren die Chiphersteller AMD (Börse Frankfurt: AMD) und Intel (Börse Frankfurt: INL). Als ein Teil der ständigen Wettkämpfe mit Intel plant Advanced Micro Devices nach unternehmensnahen Quellen seine nächste Chip-Generation, die kommende Woche vorgestellt werden soll, angeblich Athlon 4 zu nennen. Durch die neue Bezeichnung für die CPU erhofft das Unternehmen sich offensichtlich bessere Vermarktungsmöglichkeiten gegen das Konkurrenzprodukt Pentium 4 von Intel.

Einen Athlon 2 oder 3 wird es demnach nicht geben. Seit 1999 wurden sämtliche Chips dieser Prozessoren-Generation Athlon genannt. Durch die neue Namensgebung würde AMD einen partiellen Marketingsieg davontragen. So könnte das Unternehmen seinen für Mai erwarteten Notebook-Prozessor ebenfalls als Nummer 4-Chip vermarkten. Konkurrent Intel ist dagegen erst zur ersten Jahreshälfte 2002 in der Lage, seine Pentium 4-Version für Laptops vorzustellen.

Über AMDs neue Branding-Strategie berichtete zuerst die US-Tech-Site Ace´s Hardware .

Der mit dem Codenamen Palomino bezeichnete Athlon 4 soll durch die 0,18 Mikron-Architektur des Chips (im dritten Quartal soll er mit 0,13 Mikron gefertigt werden) eine Reihe von Verbesserungen aufweisen. Laut Herstellerangaben soll der neue Prozessor weit weniger Strom als derzeitige Athlon-Modelle (60 Watt) verbrauchen.

Durch die Reduzierung des Stromverbrauchs ist AMD in der Lage den Prozessor in Notebooks zu integrieren. Der Chip soll zuerst in Laptops, dann für Server und Desktop verfügbar sein. AMD selbst war für eine Stellungnahme bisher nicht erreichbar.

Kontakt:
AMD, Tel.: 089/45053161 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD will mit Intel beim CPU-Namen gleichziehen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *