Songbird schnüffelt Napster-Usern hinterher

Tool spürt Copyright-Verstöße auf / Kostenloser Download von Site der Musikindustrie

Der 20-jährige Travis Hill aus Utha hat ein Tool namens Songbird entwickelt, das heute erstmals zum Einsatz kam. Die Software spürt Copyright-Verletzungen im Internet auf und kann daher gegen Nutzer von Musiktauschbörsen im Internet eingesetzt werden.

Gestützt wird die Vermarktung von Songbird vom Phono-Weltverband IFPI (International Federation of the Phonographic Industry), der sich bereits im Kampf gegen Napster hervorgetan hat (ZDNet berichtete). Die Organisation präsentierte das Werkzeug heute in London.

„Songbird gibt den Rechteinhabern an Liedern die Gelegenheit, völlig neue Einsichten in den Umgang von Napster mit ihrem Eigentum zu gewinnen und gegebenenfalls dagegen einzuschreiten“, erklärte der IFPI-Vorstand Jay Berman.

Songbird wird auf einer Site von IFPI zum kostenlosen Download angeboten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Songbird schnüffelt Napster-Usern hinterher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *