Studie: Halbleiterindustrie erwartet Umsatzeinbruch

DRAM- und Flash-Speicher brechen um 26 Prozent ein / Analyst prognostiziert jedoch von 2002 bis 2004 wieder einen Aufschwung

Mit etwa 17 Prozent weniger Umsatz weltweit rechnet die Halbleiterindustrie in diesem Jahr. Das geht aus einer Studie des Marktforschungs-Unternehmens Gartner Dataquest hervor. Demnach erwartet man einen Umsatz von 188 Milliarden Dollar. Im vergangenen Jahr verkaufte die Halbleiterindustrie noch Speicherchips für etwa 226 Milliarden Dollar.

„Im Jahr 2001 sind alle Produkttypen von einem Umsatzrückgang betroffen. Besonders in Mitleidenschaft gezogen wird der DRAM- und Flash Speicher-Bereich mit einem Rückgang von 26 Prozent. Für 2002 erwartet man jedoch ein Umsatzwachstum um etwa 26 Prozent. Dennoch wird die Wende nicht ausreichen, um wieder einen Umsatzrekord für diesen Bereich von 68 Milliarden Dollar wie im vergangenen Jahr zu erreichen“, sagte Gartner Dataquests Chef-Analyst Tom Starnes.

Der Halbleitermarkt werde von 2002 bis 2004 wieder wachsen. Ende 2004 erwartet Starnes jedoch wieder das „traditionelle Ungleichgewicht“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Halbleiterindustrie erwartet Umsatzeinbruch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *