Kaum Veränderungen im Nemax 50

Deutsche Börse nimmt nur SER Systems aus dem Leitindex / United Internet und Lycos Europe können aufatmen

Die Deutsche Börse hat am Dienstag die Änderungen in ihren Aktienindizes bekannt gegeben. Wirksam werden diese zum 18. Juni. Im Nemax gibt es nur eine einzige Änderung: Aufgenommen wird in die Topliga der deutschen Wachstumbörse das Papier von Umweltkontor Renewable Energy (Börse Frankfurt: URE), herausfallen wird SER Systems (Börse Frankfurt: SES) .

Zuvor hatten Börsianer auf eine weit größere Umschichtung spekuliert. Die Kriterien Börsenumsatz und Marktkapitalisierung sind die Grundlage für die Auswahl der Unternehmen in den Indizes. Stichtag für die Marktkapitalisierung in der vor kurzem veröffentlichten Rangliste ist der 30. April 2001. Laut dem Dokument belegten Intershop (Börse Frankfurt: ISH), EM.TV (Börse Frankfurt: ETV), Quiagen (Börse Frankfurt: QIA) , T-Online (Börse Frankfurt: TOI) und Aixtron (Börse Frankfurt: AIX) die Plätze eins bis fünf in Bezug auf den Börsenumsatz.

Sorgen machen mussten sich unter anderem United Internet (Börse Frankfurt: EIE), Lycos Europe (Börse Frankfurt: LCY) und Ision Internet (Börse Frankfurt: IOI): Diese drei sind aus den Top 50 herausgefallen.

Bei der Marktkapitalisierung ist Intershop mit nur noch 343 Millionen Euro auf Platz 46 abgerutscht. Schlimmer getroffen hat es Brokat (Börse Frankfurt: BRJ, Platz 55) und Heyde (Börse Frankfurt: HEY, Platz 107)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kaum Veränderungen im Nemax 50

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *