NTT will Gehälter für ältere Mitarbeiter senken

Knappe Kassen führen zu harten Massnahmen / Kürzungen um 20 bis 30 Prozent geplant

Einer der größten japanischen Telefonkonzerne, NTT, will einem Fernsehbericht zufolge die Gehälter für ältere Mitarbeiter deutlich senken und damit besser im wachsenden Wettbewerb bestehen.

Nach einem am Montag ausgestrahlten Bericht des öffentlich-rechtlichen Senders NHK sollen 60.000 der insgesamt 110.000 Beschäftigten der Regionalanbieter NTT East und NTT West in neue Tochterfirmen ausgegliedert werden. Mitarbeitern, die 51 Jahre und älter sind, droht demnach eine Gehaltskürzung um 20 bis 30 Prozent.

Eine NTT-Sprecherin bestätigte, dass der Konzern an einer Umstrukturierung arbeite, lehnte aber zunächst jeden Kommentar zu Einzelheiten ab.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NTT will Gehälter für ältere Mitarbeiter senken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *