Bericht: Dänemark will Musikkopien legalisieren

Kulturministerin Elsebeth Gerner Nielsen begründet die als sicher geltende Neuregelung mit der Absicht, "zeitgemäßere" Regeln zu finden

Kopieren von Musik aus dem Internet über Tauschbörsen wie Napster ist in Dänemark bald legal. Nach einem gestrigen Bericht der Zeitung „Politiken“, hat sich die dänische Regierung eine Mehrheit für den Parlamentsentscheid über den bereits vorgelegten Gesetzentwurf gesichert. Demzufolge will der Gesetzgeber noch vor den Sommerferien den Internet-Anwender grünes Licht geben.

Sprecher der Musikindustrie kritisierten heftig die Regierungspläne. „Es wird zu unabsehbaren Konsequenzen führen, wenn Dänen gesetzlich freie Bahn für das Laden von Musik über Dienste wie Napster bekommen“, meinte der Chef des Urheberrechts-Verbandes Copy-Dan, Sven Karnov.

US-Gerichte hatten Napster wiederholt untersagt, den kostenlosen Tausch von urheberrechtlich geschützter Musik im Internet zu ermöglichen. Ein Sprecher des Kulturministeriums in Kopenhagen bestätigte, dass in Dänemark entgegen der US-Rechtsprechung künftig Musik vom Netz für private Nutzung ebenso legal kopiert werden kann wie von einer CD auf eine andere CD.

In dem skandinavischen Land ist bisher jede Form von digitaler Musikkopie verboten. Demnach ist derzeit auch auf Mindisk- oder MP3-Player geladene Musik illegal. Kulturministerin Elsebeth Gerner Nielsen begründete die als sicher geltende Neuregelung mit der Absicht, „zeitgemäßere“ Regeln zu finden.

Bald sollen die Verbraucher jedoch auch auf nicht bespielte CD eine Copyright-Abgabe von vier Kronen (1,20 Mark) zahlen. Diese seit längerem bekannten Pläne haben dem Bericht zufolge zu massiver Hortung bei den Verbrauchern geführt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Dänemark will Musikkopien legalisieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *