Fußball-Robos laufen sich warm

8. Robo Cup German Open 2001 findet vom 8. bis zum 10. Juni in Paderborn statt / Erstmals Teilnehmer aus allen Ligen

Das GMD Institut für Autonome Intelligente Systeme (GMD Institute AiS) und das Heinz Nixdorf Museums Forum richten vom 8. bis zum 10. Juni in Paderborn die Robo Cup German Open 2001 aus. Es ist das erste Mal, dass hierzulande Teilnehmer aus allen Robo Cub-Ligen aufeinander treffen.

Austragungsort für mehr als 40 Teilnehmermannschaften ist das Heinz Nixdorf Museums Forum (HNF). Das HNF ist das größte Museum für Computer der Welt und ein geradezu idealer Schauplatz.

Das GMD-Team besteht aus 45 x 45 Zentimeter großen „Kisten“ mit einem Gewicht von zwölf Kilogramm, die sich mit einer Spitzengeschwindigkeit von 2,5 m/s fortbewegen. Sie werden durch jeweils zwei Motoren mit einer Leistung von 20 Watt, 48 Volt angetrieben.

Sehen können die Roboter über ein System aus Kameras und einer Hauptplatine vom Newton Lab. Zusätzlich kommen Infrarotsensoren des Typs SA1D-LL4 von IDEC sowie HT MGV 80 von Wenglor zum Einsatz.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fußball-Robos laufen sich warm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *