Top Ten der Viren im April

Antivirenunternehmen Sophos veröffentlicht Liste mit häufigesten PC-Schädlingen

Das Antivirenunternehmen Sophos hat die Top Ten der seiner Erkenntnisse nach im April am häufigsten verbreiteten Viren veröffentlicht. Demnach war der W32/Magistr-A mit 27,4 Prozent der aufgetauchten Viren die Nummer eins, gefolgt vom Anna Kournikova-Wurm mit 14 Prozent und dem Hybris-B-Wurm mit 12,6 Prozent.

Sonstige Viren machten einen Anteil von 19,1 Prozent aus.

Die Viren-Top-Ten diesen Monats wird angeführt von dem Magistr-Wurm (W32/Magistr-A). „Dieser Virus ist besonders erwähnenswert, weil er seinen eigenen SMTP-Client in sich trägt und weder Outlook noch andere E-Mail-Programme für die Verbreitung benötigt. Er vertraut auf unbedachte Anwender, die ohne zu überlegen unbekannte Attachments öffnen“, sagt Sophos-Geschäftsführer Pino von Kienlin.

Auch der W95 / CIH-1003-D, besser bekannt als Tschernobyl-Virus, war im April stark vertreten. Jedes Jahr am 26. April (an diesem Tag passierte das Tschernobyl-Unglück) versucht der Virus die Festplatten infizierter Systeme zu überschreiben, ihre BIOS-Chips zu löschen und die Computer damit komplett unbrauchbar zu machen.

Der Tschernobyl-Virus ist zum ersten Mal im Juni 1998 aufgetreten und hat in den folgenden Jahren auf zahlreichen Computern erhebliche Schäden verursacht. Obwohl dieses Jahr weniger Tschernobyl-Viren ihre Opfer fanden, gab es immer noch genügend Anwender, die ihren Antiviren-Schutz nicht auf den neuesten Stand gebracht haben.

Im April 2001 hat Sophos 1288 neue Viren entdeckt und seinen Kunden entsprechende Virenkennungen zur Verfügung gestellt. Die Gesamtzahl der Viren, die Sophos Anti-Virus erkennt und abwehrt, liegt bei 63.180.

Im April am häufigsten aufgetretene Viren

Rang Häufigkeit (in Prozent) Virus-Name

1

27,4

W32/Magistr-A

2

14,0

VBS/Kakworm

3

12,6

W32/Hybris-B

4

9,3

W32/Apology-B

5

5,1

W32/FLCSS (FunLove-Virus)

6

2,8

W95 / CIH-1003-D

7

2,8

W32/Badtrans-A

8

2,3

W32/Qaz

9

2,3

WM97/Marker-C

10

2,3

W32/Bymer-A

Weitere Details über W32 / Magistr-A und den Schutz gegen diesen Virus werden auf der Sophos Site beschrieben.

Kontakt:
Sophos, Tel.: 06136/91193 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Top Ten der Viren im April

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *