Große Informatiktagung der Uni Magdeburg

Vorreiter der Real-Time-Java-Technologie halten Vorträge

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg veranstaltet vom 2. bis zum 4. Mai 2001
das 4. Internationale Symposium zum Thema „Object-oriented Real-time Computing“ (ISORC´01). Dazu werden etwa 100 Wissenschaftler und Industrievertreter aus aller Welt, unter anderem aus Japan, USA, Schweden, Frankreich, Kanada und Spanien, erwartet. Tagungsort ist das Parkhotel Herrenkrug.

Das Programm enthält 53 Beiträge von Wissenschaftlern aus insgesamt 16 Ländern. Als Gastredner konnten Greg Bolella von Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) und Kelvin Nilsen von New Monics gewonnen werden. Beide gelten als Vorreiter der Real-Time-Java Technologie, gewonnen werden.

Die ISORC ist das internationale Forum für Forscher auf dem dynamisch wachsenden Gebiet der objekt-orientierten, verteilten Echtzeitsysteme, also zeitgenaue Steuerung von Antriebssystemen, Kraftfahrzeugen oder auch Raketenantrieben.

Kernthematik dieser seit 1998 jährlich stattfindenden IEEE-Tagung (Institute for Electrical, Electronical, Engineering) ist die Erforschung und Anwendung des objektorientierten Modells (vom Hardware-nahen Systemdesign über Programmiersprachen bis zu Datenbanken) auf Anwendungen mit zusätzlichen Echtzeit- und Zuverlässigkeitsanforderungen.

Bei der Austragung wechseln sich die Kontinente Asien, Amerika und Europa ab. Nachdem bereits die Tagungen in Kyoto, Japan oder auch St. Malo, Frankreich, große Erfolge waren, wird die Konferenz nun in Magdeburg ausgerichtet.

Kontakt:
Fakultät für Informatik Magdeburg, Tel.: 0391/6718346 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Große Informatiktagung der Uni Magdeburg

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *