Intel: 2 GHz Pentium 4 in den Startlöchern

AMDs Alptraum soll im dritten Quartal des Jahres auf den Markt kommen

Intel (Börse Frankfurt: INL) versucht offenkundig im Prozessorenmarkt Boden gegen die erstarkte Konkurrenz von AMD (Börse Frankfurt: AMD) wett zu machen. Der Konzern erklärte, der Release des Pentium 4 mit 2 GHz stehe unmittelbar bevor, die Entwicklung an dem System verlaufe nach Plan. Offizieller Erscheinungstermin: Drittes Quartal.

Auf einem Treffen mit Analysten erklärten Vertreter von Intel darüber hinaus, der Pentium 4 in 0,13 Mikrometer-Technik soll dem Geschwindigkeitskönig im vierten Quartal folgen. Den ersten Prototypen in 0,13-Mikron-Prozess auf 300 Millimeter Wafern hat Intel Anfang des Monats in seinem D1C-Werk in Hillsboro, Oregon, gefertigt. Laut dem Program Manager Tom Garrett erwartet Intel, dass die mit 300 Millimeter Wafern gefertigten Chips rund 30 Prozent billiger als herkömmliche Lösungen sind.

Ansonsten erklärte Intel bei dem Analystentreffen, dass man einen „stabilen“ Markt für PCs und Server in Europa erwarte. Diesen gedenke man mit den neuen Chips zu bedienen.

Um die schwachen Verkaufszahlen des P4 anzukurbeln, hat Intel erst diese Woche die Preise deutlich gesenkt (ZDNet berichtete). Großkunden zahlen bei einer Abnahme von Tausend Stück folgende Preise:

Pentium 4 im Preisvergleich

Prozessor Preis

Pentium 4/1,7

352 Dollar

Pentium 4/1,5

256 Dollar

Pentium 4/1,4

193 Dollar

Pentium 4/1,3

193 Dollar

Die ausführlichen Ergebnisse der einzelnen Prozessoren finden sich im ZDNet-Benchmark-Tests. Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren und Mainboards von AMD und Intel bietet ein
ZDNet-Special.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel: 2 GHz Pentium 4 in den Startlöchern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *