Patch für Internet Explorer

Browser kann mit ungewöhnliche MIME-Types nicht umgehen

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat jetzt einen Patch für ein Problem mit dem Internet Explorer veröffentlicht, das auf einer unkorrekten Ausführung bestimmter MIME-Header basiert. Der IE kann HTML-basierte E-Mails und binäre Mailanhänge gemäß der vorgegebenen MIME-Types darstellen.

Einige seltene MIME-Types überfordern den Browser aber. So ist es laut Microsoft möglich, eine HTML-Mail zu erstellen, die ein ausführbares Anhängsel enthält und einen modifizierten MIME-Header, der den IE dazu bringt, das Attachment auszuführen. Dadurch würde der Mailanhang automatisch gestartet, so Microsoft.

Ein Angreifer könnte entweder eine Mail versenden oder eine präparierte HTML-Site aufsetzen, welche eine vorhandene Mail durch ein Skript öffnet und die ausführbare Datei initiiert.

Der englische Patch ist unter dieser Adresse erhältlich.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Patch für Internet Explorer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *