Microsofts Tablet PC verwaltet Handschrift

Dokumente werden nicht in Maschinenschrift umgewandelt / Verwaltung wie bei E-Mails

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) wird bei seinen Plänen bezüglich des kommenden Tablet PC konkret. Auf der Windows Hardware Engineering (Win HEC)-Konferenz in Anaheim, Kalifornien, teilte die Chefin der Tablet PC-Abteilung, Alex Loeb, Details über den neuen Rechner mit.

Der Tablet PC ist ein auf Notebook-Technik basierender Mobilrechner im Format einer Schreibtafel. Das stiftgesteuerte Gerät soll seinen Nutzern eine intuitive Bedienung erlauben und unter anderem eine integrierte Handschrifterkennung besitzen. Durch die drahtlose Netzwerkanbindung bleibt der Tablet-PC ins Firmennetzwerk oder Internet eingebunden, wenn sich sein Besitzer nur wenige hundert Meter von einer Basisstation entfernt.

Der besondere Clou des Gerätes soll laut Loeb die „weltbeste Handschrifterkenung“ sein. Notizen, die mit einem speziellen Stift eingegeben wurden, werden als handschriftliche Dokumente gespeichert und nicht in Maschinenschrift umgewandelt.

Trotzdem werde es ein Programm zum Verwalten der Memos geben, so Loeb. Einträge könnten nachträglich ergänzt, verändert oder miteinander verknüpft werden, ganz ähnlich wie bei maschinengeschriebenen Mails.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Hardware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsofts Tablet PC verwaltet Handschrift

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. November 2004 um 12:04 von Markus Reißenweber

    Handschrifterkennung
    Sehr geehrter Herr Müller,
    haben Sie Informationen zur Software von Handschrifterkennung? Ich bin auf der Suche nach einem Vergleich verschiedener Anbieter. Mich interessiert die Zuverlässigkeit und die Anforderungen an die Controller.
    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *