Kodak stellt Digitalkameras mit neuem System vor

DX3500 und DX3600 Zoom kommen Mai und Juli auf den Markt / Fotos sollen sich ohne versierte Computerkenntnisse bearbeiten lassen

Zusammen mit den Digitalkameras DX3500 und DX3600 Zoom hat der Hersteller Kodak im Rahmen einer Presseveranstaltung ein neues Konzept der Digitalfotografie vorgestellt. Das „Easy Share“ getaufte System besteht aus einer Docking-Station „Camera Dock“, die auf Knopfdruck via USB die geschossenen Bilder von der Kamera (in der Docking-Station) auf den PC überträgt. Die Kodak-Software zeigt die Fotos automatisch in der Voransicht auf dem Computer. Die Pixel sollen sich dann per Knopfdruck als E-Mail verschicken, bearbeiten, ausdrucken oder über den Print@Kodak Bilderservice bestellen lassen. Durch das vereinfachte System hofft das Unternehmen auf einen breiten Anwenderkreis.

Die Digitalkameras DX3500 und DX3600 Zoom sind die ersten Geräte, die auf dem Easy Share-System basieren. Die Docking-Station dient gleichzeitig als Aufladegerät für die Digitalkameras. „Easy Share ist eine einfache und preisgünstige Lösung für den Umgang zwischen Digitalkamera und Computer

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kodak stellt Digitalkameras mit neuem System vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *