Ellison sagt schrumpfenden Softwaremarkt voraus

"Microsoft hat alles richtig gemacht, aber Commerce One und Ariba werden es nicht schaffen"

Der Oracle-Chef Larry Ellison hat sich neuerlich als Augur betätigt und gab einen Ausblick auf die Softwarebranche und die Zukunft einzelner Mitspieler. Seiner Ansicht nach kann die Branche erst gegen Ende des Jahres wieder durchatmen, auch wenn dies beispielsweise Ariba und Commerce One nicht mehr erleben werden.

„Wir erleben einen so gewichtigen Geschäftsrückgang, das fühlt sich besonders in meiner Industriesparte wie eine echte Rezession an“, erklärte Ellison. „Keiner weiß, wann es wieder aufwärts geht. Ich persönlich denke am Ende des Kalenderjahres oder Ende des ersten Quartals 2001.“

Selbstredend sah Ellison das eigene Unternehmen in einer besseren Position als die Konkurrenten. „Wer nicht auf der Internet-Welle geschwommen ist hat es nun besser. Cisco beispielsweise hat nun ein echtes Problem, weil sie in erster Linie Telcos und andere Konzerne ans Netz bringen. Wir dagegen sind weitaus vielseitiger. Zwar haben wir auch Dotcoms und ASPs als Kunden, die machen aber nur rund 15 Prozent aus.“

Anschließend vergab er

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ellison sagt schrumpfenden Softwaremarkt voraus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *