Intel steigt verstärkt in Handy-Technik ein

Unternehmen plant Investitionen in Entwicklung für integrierte Schaltungen

Intel (Börse Frankfurt: INL) will sich in Zukunft verstärkt in der Entwicklung von LSIs (Large Scale Integration) für Kommunikationsgeräte engagieren, ließ der Senior Vice President von Intel, Ronald Smith, während seiner Ansprache auf dem Intel Developer Forum 2001 in Tokyo verlauten.

Bei einer LSI handelt es sich um eine integrierte Schaltung, die eine Vielzahl von Funktionen auf kleinster Fläche ermöglicht.

Außerdem bestätigte Smith den erfolgreichen Test des neuen „NSA“-Prozessors. Die CPU soll bei den UMTS-Handys eingesetzt werden. Smith hat außerdem die Auslieferung des „PD Charm 2.0“-Prozessors für Java-fähige PDC-Mobiltelefone bekannt gegeben. Als Drittes kündigte der Vizepräsident den Verkaufsstart von LSIs an, die sich mit einem Netzwerk über Glasfaserkabel verbinden können.

Intel schlug außerdem die selbst entwickelte „Micro Signal Architecture (MSA)“ als Chip-Architektur für 3G-Geräte vor. Bereits jetzt entwickelt Intel LSI-Produkte, die diese Architektur verwenden. Der MSA-Prozessor läuft laut Herstellerangaben mit einer Taktfrequenz von 400 MHz. Aufgrund ihrer hohen Taktung könne die CPU mit C oder C++-Programmiercode umgehen, so Smith.

Intel nennt sein nächstes Handysystem „Intel Personal Internet Client Architecture“. Es schließt einen MSA-Prozessor, eine Strong ARM-CPU für mobile Geräte, einen „Xscale“-Chip sowie Flash-Speichermodule ein. Der Hersteller rechnet mit einer ersten Auslieferung der MSA-CPUs noch innerhalb diesen Jahres. Mitsubishi Electric hat bereits angekündigt, die Recheneinheit für seine Mobiltelefone der nächsten Generation zu verwenden.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel steigt verstärkt in Handy-Technik ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *