D2-Eurocall: Einfach, aber teurer

Der neue Europa-Tarif von Vodafone liegt oft über den normalen Roaming-Gebühren

Auf der CeBIT in Hannover präsentierte die Vodafone Tochter D2 den neuen Europa-Tarif: Wer diesen Zusatztarif kostenlos bucht, zahlt im europäischen Ausland rund um die Uhr einen Festzpreis von 1,79 Mark pro Minute für Verbindungen im Ausland, nach Deutschland und für Anrufe aus Deutschland, wenn er in einem Vodafone-Netz eingebucht ist. Wie ein ZDNet-Vergleich zeigt, zahlt man fürs Telefonieren mit den klassischen Roaming-Tarifen fast immer weniger als 1,79 Mark.

Frankreich
Der Vodafone-Partner SFR verlangt für Gespräche im nationalen Festnetz zwischen 0,91 und 1,73 Mark pro Minute. Wer in Frankreich einen Anruf entgegen nimmt, zahlt pro Minute 1,14 Mark. Anrufe nach Deutschland kosten tagsüber 2,50 Mark pro Minute und in der Nebenzeit 1,47 Mark pro Minute. Einzig, wer in der Hauptzeit viel nach Deutschland telefonieren muss, sollte sich demnach für den Eurocall-Tarif, den alle D2-Fun und D2-Classic Kunden kostenlos buchen können, entscheiden.

Spanien
Im Netz von Airtel kostet die Minute ins Festnetz zwischen 1,02 und 2,05 Mark pro Minute. Pro Verbindung berechnet der Vodafone-Partner 34 Pfennig zusätzlich. Anrufe nach Deutschland kosten zwischen 1,50 und 1,73 pro Minute. Der Zuschlag pro Verbindung beträgt hier 1,09 Mark. Wie in Frankreich kosten angenommene Anrufe pro Minute 1,14 Mark. Der Vergleich macht deutlich: Wer in erster Linie Anrufe aus Deutschland entgegennimmt und seine eigenen Gespräche in die Nebenzeit (Montag bis Freitag 20 bis 8 Uhr und am gesamten Wochenende) verschieben kann, fährt mit den klassischen Roaming-Tarifen günstiger als mit Eurocall.

England
Im Mutterland von Vodafone heißt das D2-Partnernetz natürlich Vodafone. Gespräche ins Festnetz werden mit 0,58 bzw. 1,40 Mark pro Minute in Rechnung gestellt. Anrufe zu den Freunden und Kollegen nach Deutschland kosten zwischen 2,03 und 3,09 Mark pro Minute. Angenommene Anrufe kosten auch hier 1,14 Mark pro Minute. Der Eurocall-Tarif lohnt sich auf der Insel also für alle die Reisenden, die überwiegend nach Deutschland telefonieren wollen.

Italien
Ein sehr einfaches Tarifsystem präsentiert Vodafone-Tochter Omnitel in Italien: Rund um die Uhr gibt es nur einen Preis, dazu kommt ein Verbindungsentgelt. Gespräche ins nationale Festnetz kosten 1 Mark pro Minute plus 34 Pfennig Zuschlag. Gespräche nach Deutschland kosten 1,28 Mark pro Minute und der Zuschlag beträgt hier 64 Pfennig. Entgegengenommene Anrufe kosten 1,14 Mark pro Minute. Hier entfällt der Zuschlag. Der Eurocall-Tarif lohnt sich demnach nicht.

Der Preisvergleich macht deutlich: Die Tarife von Eurocall sind weit weniger interessant als zunächst vermutet. Für Reisende, die sich nur gelegentlich im Ausland aufhalten, lohnt der Preisvergleich auf jeden Fall. Die Roaming-Tarife sind auf der D2-Website detailliert aufgelistet.

Wer sich sehr oft in eine der europäischen Länder aufhält, sollte den Kauf einer ausländischen Prepaid-Karte in Betracht ziehen. Dann hat man zwar eine ausländische Mobilfunknummer, doch die Gebühren sind deutlich niedriger als die Roaming-Gebühren deutscher Netzbetreiber. Wer angerufen werden möchte, gibt seinen Freunden und Kollegen einfach seine ausländische Mobilfunknummer und die zahlen dann nicht mehr als ein Gespräch zu einem deutschen Handy vom Festnetz aus kostet.

Kontakt:
D2 Vodafone-Hotline, 0800/1721212

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D2-Eurocall: Einfach, aber teurer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *