Cisco schockt erneut Anleger

Gewinneinbruch erwartet / Aktie zieht Technologiebörsen nach unten

Cisco (Börse Frankfurt: CIS) hat für das dritte Quartal sinkende Einnahmen angekündigt. Der Gewinn pro Aktie soll um 30 Prozent niedriger ausfallen als im zweiten Quartal.

„Das wirtschaftliche Umfeld, in dem wir uns mit unserem Unternehmen derzeit bewegen, war noch nie herausfordernder“, kommentierte Cisco-Chef John Chambers die negative Meldung.

Die Aktie gab nachbörslich um über zwei Dollar auf 15,30 Dollar nach. Den regulären Handel hatte das Papier bei 17,20 Dollar beendet.

Durch Restrukturierungsmaßnahmen will das Unternehmen bis zu 1,2 Milliarden Dollar einsparen. Wie angekündigt sollen rund 8500 Mitarbeiter entlassen werden.

Der Neue Markt gab am Dienstag vormittag stark nach: In den ersten zwei Handelsstunden verlor das Börsenbarometer Nemax 50 über acht Prozent auf 1423 Punkte. In der vergangenen Woche hatten Nemax und Nasdaq stark zugelegt. Insbesondere Internet- und Halbleiterwerte waren für den rapiden Anstieg verantwortlich.

Kontakt:
Cisco Systems, Tel.: 0811/55430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco schockt erneut Anleger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *