Caldera veröffentlicht Beta der Open Linux Workstation

Basiert auf dem neuen Linux Kernel 2.4 / Richtet sich an Entwickler von kommerzieller wie auch Open Source Software

Caldera Systems hat die Version 3.1 der Open Linux Workstation als „Open Beta“ zum Download auf seine Site gestellt.

Bei der Open Linux Workstation handelt es sich um die Develop-on Plattform. Sie richtet sich sowohl an Entwickler von professioneller wie auch Open Source Software, die die Möglichkeit suchen auf Calderas Linux/Unix-Plattform zu entwickeln. Open Linux Workstation wird das Nachfolgeprodukt des Open Linux E-Desktops 2.4.

Es basiert auf dem neuen Linux Kernel 2.4 und umfasst eine Reihe kommerzieller und GNU-Entwicklungs-Tools zur Programmierung auf der Caldera Open Linux und Unixware-Plattform mit Hilfe der Linux Kernel Personality (LKP). Die Open Beta Version enthält eine komplette self-hosting Umgebung, KDE 2.1, glibc 2.2.1, Xfree86 4.0.2 und die folgenden Entwicklungstools: gcc 2.95.2, g++ 2.95.2, Perl 5.6.0, OpenSSH 2.5.1, OpenSSL 0.9.6 und Sun JDK 1.3.

ZDNet hat einen Linux-Channel für Profis und Neueinsteiger eröffnet. Darin versammelt sind alle aktuellen Tests, News und ausführliche Artikel rund um die Open-Source-Bewegung.

Kontakt:
Caldera, Tel.: 09131/7192300

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Caldera veröffentlicht Beta der Open Linux Workstation

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *