National Semi präsentiert COP8FLASH-Mikrocontroller

Geringe Stromaufnahme von 24 µA / Auswahl unter sechs Betriebsarten

National Semiconductor (Börse Frankfurt: NSM) hat einen 8-Bit Mikrocontroller namens „COP8FLASH“ vorgestellt. Er zeichnet sich durch mehrere Power-Save-Betriebsarten aus, wodurch der Baustein eine höhere Verlustleistungs-Effizienz als irgend ein anderes Produkt dieser Klasse erreichen soll.

Der Mikrocontroller ist insbesondere für analoge Sensor-Applikationen in Sicherheitssystemen, Information Appliances und Mobiltelefonen ausgelegt. Zu den weiteren Einsatzgebieten sollen berührungsempfindliche Bildschirme von Personal Access Devices (PADs) zählen, sowie alle Applikationen, in denen Power-Management-Funktionen, eine Benutzerschnittstelle, Helligkeits- und Kontrasteinstellung für ein LC-Display und Akkulade-Funktionen benötigt werden. Zwei On-Chip-Oszillatoren und sechs Betriebsarten lassen den COP8CBR auch zur Überwachung von Systemumgebung, etwa im Falle von Temperaturen, Feuchtigkeit, Spannung, Strom, Druck und Leistungsaufnahme, geeignet erscheinen.

Die Stromaufnahme bewegt sich bei 3,0 Volt Betriebsspannung zwischen 3,3 mA und 24 µA. Der Baustein ist abgesehen von 32 KByte Flash-Speicher mit einem 16-kanaligen 10-Bit A/D-Wandler ausgestattet, der über eine eingangsseitige Filterfunktion und einen Multiplexer-Ausgang verfügt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu National Semi präsentiert COP8FLASH-Mikrocontroller

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *