Ericsson streicht angeblich weitere 6000 Stellen

Kürzung soll am Freitag bekannt gegeben werden / Kein Kommentar zu Gerüchten

Ericsson wird sich voraussichtlich von weiteren 6000 Mitarbeitern trennen. Nach Angaben der „Financial Times Deutschland“ wird der Konzern am kommenden Freitag die Entlassungen offiziell bekannt geben.

Erst vor zwei Wochen hatte der schwedische Telekommunikationskonzern angekündigt, 3300 Stellen zu streichen. 2100 Arbeitsplätze sollten in Schweden, 1200 in Großbritannien wegfallen, teilte das Unternehmen damals mit.

Zu den aktuellen Gerüchten wollte sich die Firma nicht äußern. Schon Ende Januar hatte sich Ericsson aus seiner Milliardenverluste schreibenden Handy-Fertigung vollständig zurückgezogen und lässt die Geräte nun im Auftrag herstellen.

Der Elektronik-Konzern Philipps hatte am Dienstag vormittag angekündigt, 7000 Stellen zu streichen. Nach Angaben des Wall Street Journal wird außerdem Texas Instruments in Kürze den Wegfall von 2000 Arbeitsplätzen bekannt geben.

Kontakt:
Ericsson Hotline, Tel.: 01805/5342020 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ericsson streicht angeblich weitere 6000 Stellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *