Mobilcom: Kein Interesse an Teldafax

Schmid erwartet steigende Margen durch Konsolidierung des Marktes

Der Mobilfunkanbieter Mobilcom (Börse Frankfurt: MOB) will das angeschlagene Telekomunternehmen Teldafax (Börse Frankfurt: TFX) engegen anderslautenden Gerüchten nicht übernehmen. Kerngeschäft von Mobilcom sei der Mobilfunk und der Aufbau des UMTS-Netzes in Deutschland, erklärte Firmenchef Gerhard Schmid am Montag in Büdelsdorf. Sein Unternehmen erwarte „als Folge der Marktbereinigung im Festnetzsegment steigende Margen“.

Teldafax waren in der vergangenen Woche von der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) die Leitungen gekappt worden. Grund waren Schulden des Marburger Wettbewerbers in Höhe von rund 90 Millionen Mark (46 Millionen Euro). Teldafax sucht derzeit fieberhaft nach neuen Investoren, um den drohenden Konkurs abzuwenden.

Kontakt:
Teldafax, Tel.: 0800/0103000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilcom: Kein Interesse an Teldafax

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *