Agfa bringt neuen Scanner für Hobbyfotografen

Snapscan E52 erkennt Vorlagen mit bis zu 1200 dpi-Auflösung / USB-Gerät ab Mai für 499 Mark erhältlich

Agfa bringt mit dem Snapscan E52 einen neuen Flachbrettscanner für Hobbyfotografen auf den Markt. Das Nachfolgemodell des E50 bietet eine Bildauflösung von 1200 x 2400 Pixel pro Inch und eine Farbtiefe von 48 Bit. Laut Agfa ist ein Durchlichtmodul bereits integriert, so dass auch Kleinbild-Dias und Negative gescannt werden können.

Das Gerät verfügt über vier programmierbare Tasten, darunter auch die Online Fotoprint-Agfanet-Funktion. Damit soll der Kunde die gescannten Bilder per Knopfdruck in E-Mails einbinden, drucken oder in das Online-Fotolabor von Agfa senden können. Der Scanner lässt sich über ein USB-Interface an den Rechner anschließen. Der Snapscan E52 wird ab Mai für 499 Mark im Fachhandel erhältlich sein.

Mit dem Scanner liefert Agfa die neue Version der Treibersoftware Scanwise 2.0 für PC und Mac aus. Das Programm soll bei der gleichzeitigen Auflage von mehreren Fotos diese jeweils einzeln erkennen können. Schräge Vorlagen werden dann laut dem Hersteller außerdem automatisch richtig platziert.

Das Gerät kommt mit einem Softwarebundle aus Adobe Photoshop LE, NTM Web Personal Edition, Ulead Photo Explorer sowie Iris Readiris.

Der Snapscan e52 Scanner ist für Hobbyfotografen gedacht / Foto: Agfa

Der Snapscan e52 Scanner ist für Hobbyfotografen gedacht / Foto: Agfa

Kontakt:
Agfa Deutschland, Tel.: 0221/5717277 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Agfa bringt neuen Scanner für Hobbyfotografen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *