Quantum-Aktionäre stimmen Verkauf der HD-Abteilung zu

Maxtor übernimmt Festplatten-Geschäft / Quantum widmet sich Storage

Quantum hat den Geschäftsbereich Festplatten nach 21 Jahren offiziell eingestellt. Statt dessen will man sich in Zukunft Produkten und Services für Highlevel-Storage widmen. Die Aktieninhaber billigten den Verkauf der Festplatten-Sparte an Maxtor wie er im Oktober angekündigt worden war. Das Harddisk-Geschäft gilt wegen des außerordentlichen Wettbewerbs, niedriger Profite und unvorhersehbarer Nachfrage als sehr hart. Ähnlich wie EMC will Quantum mit seinen verbleibenden 3000 Angestellten ein reines Storage-Unternehmen werden, das eher Komplett-Produkte und -Services denn reine Komponenten vertreibt.

Laut Quantum-Chef Michael Brown werde das Unternehmen seine Strategie, auf Hard- und Software zu setzen, durch Akquisitionen verstärken. Das Hauptprodukt der Firma sind ihre DLT-Bandsysteme fürs Backup sowie deren kürzlich veröffentlichte Nachfolgergeneration Super DLT. Außer den Bandlaufwerk-Systemen bietet Quantum seine Reihe von Snap-Storageservern an. Ein Drittel der 1,4 Milliarden Dollar Umsatz im vergangenen Jahr kamen laut Brown durch Storage-Lösungen in Kombination mit Services wie Installationshilfen oder Consulting zustande. Im kommenden Jahr soll der Posten die Hälfte des Umsatzes ausmachen, sagte der Firmenchef.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Quantum-Aktionäre stimmen Verkauf der HD-Abteilung zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *