Neue DSL-Flatrate von Globalserve

Einstiegspreis bei rund 250 Mark für 144 Kbps / Angebot soll dennoch auch Privatnutzer ansprechen

Ab ersten Mai will Argon Soft über seine Tochter Globalserve eine SDSL-Flatrate in verschiedenen Städten der Bundesrepublik anbieten. Bis August dieses Jahres sollen insgesamt 40 Städte abgedeckt werden.

Im Angebot enthalten ist neben festen IP-Adressen auch die Möglichkeit, das gesamte (Firmen)-Netzwerk über einen durch Argonsoft gestellten Router online zu bringen. Nach Angaben des Unternehmens wird es keine automatische Trennung der Verbindung nach einer definierten Zeitspanne geben. Neben Windows 95, 98, NT, 2000 und ME werden auch Mac-OS und Linux unterstützt.

Der „Einstiegspreis“ für die 144 KBit/s-Flatrate liegt bei monatlich 117,44 Euro. Das Angebot richtet sich trotz der vergleichsweise hohen Gebühren auch an Privatnutzer, erklärt Argon-Soft-Geschäftsführer Erik Scholtz. In der höchsten Ausbaustufe mit einer Bandbreite von 2,3 Mbit/s soll Globalserves DSL-Flatrate rund 890 Euro pro Monat kosten.

ZDNet berichtet in einem News Report zum Thema Flatrates über die neuesten Entwicklungen auf dem Flatrate-Markt und rechnet vor, für wen sich der Pauschaltarif lohnt. Das Flatrate-Forum bietet eine Diskussionsplattform zum Thema.

Kontakt:

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue DSL-Flatrate von Globalserve

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *