46 Prozent Umsatzwachstum für die Post

Deutsche Post World Net sieht sich als Impulsgeber für die New Economy und als ihr "Ausrüster"

Hannover – Die Deutsche Post hat auf der CeBIT ihren Umsatz bekanntgegeben und kommentiert. Die Einnahmen stiegen im vergangenen Jahr auf 32,7 Milliarden Euro gegenüber 22,4 Milliarden Mark im Jahr 1999. Das sind 46 Prozent Wachstum. Der Vorstandsvorsitzende Klaus Zumwinkel sieht sein Unternehmen plangemäß auf dem Weg zur internationalen Nummer eins der Logistik.

Zumwinkel kommentierte in diesem Zusammenhang die Entwicklung der New Economy: „Unternehmen der Old Economy, die E-Business erfolgreich in ihre Geschäftsprozesse integriert haben, sind zumeist die erfolgreichen Impulsgeber der New Economy. Die Deutsche Post World Net ist bei ihren E-Business-Aktivitäten genau diesen Weg gegangen.“

Die Anzahl der online generierten Pakete zum Endverbraucher habe sich bei der Post mehr als verdoppelt. Insgesamt seien im vergangenen Jahr etwa 30 Millionen Pakete durch Online-Bestellungen entstanden. Deshalb bezeichnete Zumwinkel sein Unternehmen als „Ausrüster der New Economy“.

Kontakt:
Deutsche Post, Kundentelefon: 0180/23333

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 46 Prozent Umsatzwachstum für die Post

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *